Klar.

Oft funktionieren wir, statt wirklich präsent zu sein. Augen zu und durch. Zähne zusammenbeißen, sich zusammenreißen bis zum Wochenende, zum nächsten Urlaub, zur Rente. Wie wäre es, wenn wir regelmäßig innehielten und uns fragten: Was will ich wirklich? Wie sähe es aus, wenn es uns gelänge, mehr bei den uns wichtigen Werten zu bleiben? Wie ginge es uns, wenn wir konsequent dementsprechend entscheiden und handeln würden? Das erfordert Mut.

Mutig.

Mut ist nicht die Abwesenheit von Angst. Es bedeutet, Risiken einzugehen und zu handeln und zwar oft anders als bislang. Wenn wir uns jenseits der Komfortzone befinden, ruft das Emotionen hervor. Mit diesen kann man lernen umzugehen. Das gelingt nicht immer sofort. Das Umlernen dauert manchmal und fühlt sich nicht immer gut an. Das ist menschlich.

Menschlich.

Je größer die Aufgabe, desto mehr ist Kooperation mit anderen erforderlich. In Unternehmen verhalten wir uns oftmals so, als seien die Kollegen, Mitarbeiter oder Chefs Gegner. In manchen Meetings hat man den Eindruck, man befindet sich im Kindergarten. Ich liebe den menschlichen Verstand. Er lässt uns Großes bewirken und doch oft so irrational handeln. Der Wahnsinn findet zwischen den Ohren statt. Man kann aus ihm aussteigen, wenn man klar ist.

Achtsamkeit

Wir schalten häufig auf Autopilot, um die Herausforderungen des Alltags zu meistern. Zähne zusammenbeißen, Augen zu und durch. Mit diesem vielfach bewährten Programm stehen wir uns jedoch oft selbst im Weg. Voller Ungeduld oder unterdrücktem Ärger ist es schwer, zu motivieren, zu inspirieren oder kreative Problemlösungen zu finden. Die Arbeit wird anstrengend und frustrierend. Zeit, den Autopiloten auszuschalten. Zeit, eine neue Erfahrung zu machen.

  1. Stop, innerlich Tempo rausnehmen.
  2. Wahrnehmen.
  3. Erlauben und Akzeptieren des gerade laufenden internen Programms (mental, emotional, körperlich). Durch die Akzeptanz geschieht die Veränderung des Programms.
  4. Neu entscheiden.

Durch wiederholte Übung wird bewusst, welches Programm gerade läuft: funktioniere ich nur oder bin ich voll präsent? Der Ausstieg aus dem Autopiloten wird intensiv trainiert. Die Wirkung ist erstaunlich. Man agiert weniger mehr dem Getriebensein und entwickelt echte Handlungsfreiheit.

VIDEO ANSEHEN

Einzelcoaching

Sie haben ein konkretes Ziel, an dem Sie effizient und wirksam arbeiten möchten. Sie wünschen dabei eine individuelle, maßgeschneiderte Unterstützung. Dann ist Einzelcoaching ein guter Ansatz für Sie.

Ein Einzelcoaching vollzieht sich bei mir über ca. ½ Jahr und beinhaltet 4-6 Einzeltermine à 3 Stunden. Diese finden in meinen Räumlichkeiten in der Kölner Südstadt statt. Es ist der perfekte Ort, um durchzuatmen, tief in sich zu gehen und Klarheit für die nächsten Schritte zu erlangen. Das eigentliche Lernen, d.h. Anwenden des Gelernten im Alltag findet zwischen den Terminen statt.

Einzelcoaching anfragen

Inhouse-Veranstaltungen

In Ihrem Unternehmen gibt es eine Gruppe von Menschen, die sich mit einem Thema tiefer auseinander setzten sollte. Das kann auch die Kooperation untereinander betreffen. Für die Arbeit mit Gruppen biete ich verschiedene Formate an z.B.

  • Key-notes im Rahmen von Großveranstaltungen
  • Trainings, Workshops, Teamcoachings von 2-16 Teilnehmern
  • Entwicklungsprogramme in mehreren Modulen

Themen

  • Leadership
  • (Laterale) Führung
  • Achtsamkeit
  • Konfliktmanagement & Umgang mit Emotionen
  • Souveränes Agieren für Fachexperten
  • Umgang mit Druck und Belastung
KONTAKT AUFNEHMEN

Offene Trainings

In Ihrem Unternehmen gibt es einzelne Menschen, die vertiefend an sich arbeiten und von der Dynamik und Vielfalt einer Gruppe profitieren möchten. Dieser Person täte der Blick über den Tellerrand des eigenen Unternehmens hinaus gut. Regelmäßig besteht die Möglichkeit, offene Trainings bei mir zu besuchen.

Vertiefungstrainings

Ein Training für Teilnehmer, die bereits erste Erfahrung in der Arbeit mit mir haben und ihren Werkzeugkasten zu Themen Motivation, Konflikt und Umgang mit Druck vertiefen und ergänzen wollen.

Trainingsinhalte

  • Warum wir manchmal trotz besseren Wissens nicht kooperieren
    • Neurowissenschaftlicher Hintergrund
    • Die Dynamik von Macht und Ohnmacht
    • Was „den anderen“ für uns so schwierig macht
  • Der Druck steigt – ist das wahr?
    • Wie Druck entsteht und wie man ihn reduzieren kann
    • Limitierende Glaubenssätze überwinden
    • Wie kann ich mit meinen Emotionen kompetenter umgehen?
    • Vertieftes Arbeiten am souveränen und gelassenen Agieren
  • Vertiefende Selbstreflektion:
    • Was ist mir wirklich wichtig?
    • Welche Entscheidung ist für mich dich richtige?
    • Wo beginnt und endet meine Verantwortung?
  • Fallbearbeitung / Üben konkreter Situationen / Umsetzungshilfen für den Alltag

Termin:
12.12. und 13.12.2019 | 9.00-17.00 Uhr
50678 Köln-Südstadt, Ubierring 43

Mehr Infos | PDF
ANMELDUNG

PEV- High Performance Boot-camp 2020

Neues Lernen – Bekanntes erinnern – Erfahrungen vertiefen

Beata Korioth und ich haben einen Sommer voller Inspirationen hinter uns und freuen uns, unsere neu erworbenen Erfahrungen zu teilen.

  • Wie schaffe ich ein Umfeld,
  • in dem man eine Top-Leistung abrufen und
  • zugleich gesund und glücklich bleiben kann?

Wir berufen uns dabei auf Techniken aus dem Leistungssport und haben von den Besten gelernt. Wie immer überführen wir das Ganze in umsetzbare Tools für den (Arbeits-)alltag. Unsere Reise geht weiter. Die Frage ist: bist Du dabei?

Termin:
29.01. – 31.01.2020 | Niederbayern

Wer:
Absolventen bisheriger PEV-Trainings oder Menschen, die bereits intensiver mit uns z.B. in Form von Einzelcoachings gearbeitet haben.

Kosten:
Die Teilnahmegebühr für das Training beträgt 1.500,– € + Mwst. Dies beinhaltet die drei Trainingstage in der Gruppe sowie 1 Termin für ein 2-stündiges Einzelcoaching. Hinzukommen Kosten für Übernachtung und Tagungspauschale in Bodenmais.

Mehr Infos / pdf
ANMELDUNG

Beratung auf Spendenbasis

Sie würden sich gerne mit mir intensiver austauschen oder meine Meinung erfahren, ohne gleich ein Coaching oder ein Training zu buchen. Sie sind skeptisch, ob ein Coaching das richtige für Sie ist und würden sich gerne erst einmal informieren.

Sie buchen einen Termin hier. Das funktioniert nach dem Prinzip: „First come, first serve“. Sie erhalten für zwei Stunden, das was mich auszeichnet: meine Beratungs-, Trainings- und Coachingkompetenz. Sie zahlen, was Ihnen dies wert ist, z. B. mit einem Lächeln oder etwas Anderem, was Sie gut können. Auf jeden Fall zahlen Sie mit dem Kostbarsten, was Sie haben: zwei Stunden Ihrer Lebenszeit, die Sie gemeinsam mit mir arbeiten.

Vielleicht möchte Sie an einem Thema arbeiten, ohne dass Ihr Arbeitgeber darin involviert ist. Ein ganzes Einzelcoaching oder den Besuch eines Trainings können Sie sich aber aktuell nicht leisten. Oder in Ihrem Unternehmen ist für Weiterbildung aktuell kein Budget vorhanden.

Warum noch?

Weil ich gerne mit Menschen in Kontakt bleibe und es spannend finde, zu erfahren, was sie aus dem machen, was ich ihnen vermittle. Weil ich immer noch neugierig darauf bin, neue (angehende) Führungskräfte kennenzulernen. Weil mir im Leben schon viel Gutes widerfahren ist und es an der Zeit ist etwas zurückzugeben. Weil ich glaube, dass das eine gute Investition in eine gemeinsame Zukunft ist. Weil Geld ein Grund sein kann, aber kein Hindernis sein muss. Warum also nicht?

ANMELDUNG